Wenn Sie nicht gerade ein Anhänger des minimalistischen Lebensstils sind, dann häufen sich ja vermutlich in Ihrer Wohnung ein Haufen Sachen an, die Sie schon lange nicht mehr nutzen und eigentlich wegwerfen oder verschenken könnten: Zuckertüten, Handtaschen, Klamotten, Bücher, CD’s, PCs, Raclette-Grills, Kinderspielzeug etc.

Warum heben wir das auf und werfen es nicht weg, sondern nehmen es beim Aufräumen kurz in die Hand und legen es dann an einen anderen Platz?

Weil wir Menschen eben nicht vernünftige Wesen sondern von vor allem von Bedürfnissen, Gefühlen und Ängsten getrieben sind , klappt das nicht so recht mit dem Entrümpeln.

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Das geht mir genauso. Deswegen habe ich ein besseres Gefühl wenn ich meine Dinge nicht wegwerfen muss sondern dir damit noch eine Freude machen kann ( und mir natürlich auch , in dem ich mir durch natürlich Eure finanzielle Unterstützung  wieder NEUES zulegen kann —- das Ihr dann wieder nach einer zeit von mir bekommen könnt

[affilinet_performance_ad size=468×60]